blank LMU M;uuml;nchen Faculty for Chemistry and Pharmacy LMU Munich
print

Heinz Langhals erhält Industriepreis 2015

Industriepreis 2015

Heinz Langhals, Professor für Organische Chemie an der LMU, ist mit dem Industriepreis 2015 in der Kategorie „Energie & Umwelt“ ausgezeichnet worden. Langhals und sein Forscherteam erhalten den Preis für ein optisches Verfahren, mit dessen Hilfe Kunststoffe maschinell effizienter sortiert werden können.

 

Langhals und sein Forscherteam erhalten den Preis für ein optisches Verfahren, mit dessen Hilfe Kunststoffe maschinell effizienter sortiert werden können. Kunststoffe weisen beim Anblitzen mit Licht unterschiedliche Abklingzeiten beim Nachleuchten auf, was wie ein Fingerabdruck wirkt und eine genaue Klassifizierung der jeweiligen Kunststoffart erlaubt. Das von den LMU-Foschern um Langhals entwickelte Verfahren macht sich dieses Prinzip zunutze und ermöglicht so, sehr schnell und einfach Kunststoffe zu erkennen und entsprechend zu sortieren. „Dadurch erhält man ein sortenreines Recycling-Material, das wieder zu hochwertigen Produkten verarbeitet werden kann“, so Heinz Langhals. Ein weiterer Vorteil des Verfahrens, bei dem innovativ moderne Optoelektronik, Photophysik und Makromolekulare Chemie (Kunststoffe) miteinander verbunden werden, ist, dass es als Industrielösung auch sehr universell eingesetzt werden kann. So können auch unmarkierte Altstoffe sortiert und qualitativ hochwertig weiterverarbeitet werden.

Der Industriepreis wird seit 2006 jährlich zur Hannover Messe vom Huber Verlag für Neue Medien GmbH verliehen. Der Preis wird in 14 Kategorien vergeben. Die jeweiligen Siegerpakete bestehen aus umfangreichen Marketing-Leistungen für die Preisträger seitens des Huber Verlags.